Kivelingssektionen

Der Kivelingsverein ist seiner Tradition nach militärisch geprägt und unterteilt sich in drei unterschiedliche Züge. Die drei Züge sind nach den historischen Stadttoren – Burgtor, Lookentor und Mühlentor – der ehemaligen Lingener Festung betitelt. Angeführt wird ein jeder Zug von einem der drei Kapitäne, die Mitglied des Vereinsvorstands sind.

Der Bürgersöhne-Aufzug beziehungsweise Kivelingsverein ist wiederum in elf verschiedene Sektionen unterteilt, welche sich nach ihrer Geschichte und Tradition sowie ihren Bräuchen differenzieren. Vor einem jeden Kivelingsfest, wird eine jede Sektion aus dem Kivelingsverein neu auf die drei Züge Burgtor, Lookentor und Mühlentor verteilt. Dabei ist die Sektion des Königs (Königssektion) immerzu im ersten Zug und die Wache zum Kivelingsfest (Wachsektion) stets im dritten Zug geführt.

OBEN