Historisches Rathaus

Ein herausragender Blickfang und ein besonderes Aushängeschild stellt das Historische Rathaus auf dem großen Marktplatz unserer Heimatstadt Lingen dar. Die relativ geringe Grundfläche von lediglich 104 m² schmälert nicht den Charakter als bürgerliches Statussymbol zurückliegender Zeiten. In der damaligen Epoche diente das Historische Rathaus unter anderem als Gerichtslaube. Im Inneren des Gebäudes auf Höhe des Erdgeschosses sind heute immer noch sehr gut die freistehenden Sandsteinsäulen sowie die Giebel der offenen Gerichtslaube im Renaissancestil zu erkennen.

Wie das heutige Kivelingshaus, viel ebenfalls das Historische Rathaus dem großen Stadtbrand im Jahr 1548 zum Opfer. Alte Stadtrechnungen dokumentieren jedoch den Wiederaufbau des Historischen Rathauses in der Zeit von 1555 bis 1558. Ungefähr 100 Jahre später im Jahre 1663 wurden am Historischen Rathaus umfangreiche Sanierungsarbeiten vorgenommen, die das äußerliche Erscheinungsbild des Gebäudes bis heute prägen. Bei diesen Umbauarbeiten wurden unter anderem die zweiläufige Freitreppe mit einer kleinen Balkonfläche sowie der Dachreiter an beziehungsweise auf das Gebäude errichtet. Aus diesem Grund ist auf dem Hauptgesims die Jahreszahl 1663 verewigt worden. Die Konstruktion der Freitreppe war für diese Epoche charakteristisch, da von der Balkonfläche häufig Urteile der Richter respektive Ratsbeschlüsse den Bürgern kundgetan wurden.

Das Glockenspiel der Kivelinge

Die Fassade des Historischen Rathauses ist mit verschiedenen Erkennungsmerkmalen versehen. So ist oberhalb der Eingangstür das Wappen der Stadt Lingen (Ems) in den Giebel eingelassen. Zum Kivelingsfest installierten die Kivelinge im Dachreiter des Rathauses ein Glockenspiel. Im Gegensatz zu anderen Geschenken des Kivelingsvereins an die Stadt, handelt es sich hierbei um eine unbegrenzte Leihgabe des Vereins an die Stadt. Zum 50-jährigen Jubiläum des Glockenspiels übergab der Bürgesöhne-Aufzug zu Lingen der Stadt zum Kivelingsfest 2002 ergänzend zum Glockenspiel ein historisches Figurenspiel. Dieses ist täglich dreimal (12:00 Uhr, 15:00 Uhr und 18:00 Uhr) zu bewundern. Das Figurenspiel, dass aus zwei Elementen besteht und aus den Fenstern links und rechts neben dem Stadtwappen herausfährt, zeigt bspw. Abbilder wie das Königspaar der Kivelinge, den Kommandeur der Kivelinge oder den Bürgermeister.

Bis 1966 tagte im ersten Obergeschoss des Historischen Rathauses der Stadtrat der Stadt Lingen im. Der historische Ratssizungssaal hat heute leidglich zwei Funktionen: Einerseits fungiert dieser Raum für standesamtliche Trauungen und andererseits dient er für repräsentative Zwecke wie zum Beispiel Eintragungen in das goldene Buch der Stadt sowie kleinere Empfänge. Außerdem ist das Historische Rathaus mit seinem alten Ratssitzungssaal fester Bestandteil der Stadtführung mit den Kivelingen.