Kivelingsfest

Entsprechend der Tradition feiern wir Kivelinge alle drei Jahre und stets zu Pfingsten für einen Zeitraum von drei Tagen das Kivelingsfest. Dieses Volksfest stellt ein wahres mittelalterliches Spektakulum der besonderen Art, im Herzen unserer Heimatstadt Lingen, dar.

Zelebriert wird dieses Volksfest zu Ehren der Heldentaten der Kivelinge. Besonders in in Gedenken an die dreitägige Verteidigung der Festung Lingen im Jahr 1372. Als Belohnung dieser Taten erhielten die Kivelinge das Recht und Privileg alle drei Jahre ihr Volksfest feiern zu dürfen und in dieser Zeit die „Herrschaft“ über die Stadt zu übernehmen.

Größter Wert wird auf die höchstmögliche historische Glaubwürdigkeit gelegt. Die elf Sektionen im Kivelingsverein wandeln in diesem Zeitraum den Stadtkern (Marktplatz und alle umliegenden Plätze) in einen mittelalterlichen Markt um. Hierbei stellen nicht nur die vielen historischen Holzbauten eine wahre Attraktion dar, sondern darüber hinaus ebenfalls die Kivelinge und Marketenderinnen der elf Kivelingssektionen. Auch die Fülle an Gauklern, Musikanten, Jongleure, Händler und Handwerker, lassen den Besucher in einen mittelalterlichen Markt eintauchen. All diese Personen sind während des Festes kostümiert und feiern dieses Volksfest in speziellen mittelalterlichen Gewändern. Eine weitere Besonderheit ist der überwiegende Verzicht der Stromnutzung, sodass ein wahres mittelalterliches Gefühl entsteht.

Das nächste Kivelingsfest findet Pfingsten 2020 statt. Bei kaltem Gerstensaft und totem Tier vom Grill, freuen wir uns, Sie begrüßen zu dürfen.