Haus Hellmann

Das Haus Hellmann wurde 1641 erbaut und diente zunächst als Gasthaus mit angeschlossener Brauerei. Auf dem zugeschütteten Burggraben entstand dieses prächtige Bürgerhaus im Osnabrücker-Fachwerkstil. Das einstige Dielentor befindet sich an der Rückseite zur Castellstraße. Der reich beschnitzte Giebel zur Burgstraße zeigt Inschriften in niederdeutscher, lateinischer und hochdeutscher Sprache. Seit über 100 Jahren gehört es der Familie Hellmann. Heute gehört es zu den schönsten Fachwerkhäusern im Emsland.